Das vereinte Europa, die Friedensinitiative!

Sind 70 Jahre Frieden in Europa eine Selbstverständlichkeit?
Als die Kulturinitiative Lehmensart Mitte des vergangenen Jahres als inhaltlichen Schwerpunkt „Europa“ für den diesjährigen Themenabend in der Fastenzeit auswählte, war ihr bewusst, dass 2019 die Europa-Wahl stattfinden und dass der Brexit wahrscheinlich noch ein beherrschendes Thema in den Medien sein würde.

Wie vielfältig die inhaltlichen Themen eines solchen Abends jedoch tatsächlich sein können, wurde erst bei den konkreteren Vorbereitungen auf diese Veranstaltung deutlich. Wer sich auf „Europa“ einlässt, begegnet den unterschiedlichsten Ansichten und Emotionen. Es gibt Befürworter und Gegner. Während England sich in diesen Tagen aus der Europäischen Union verabschiedet, wird besonders in der Ukraine der viele Menschen gedacht, die für eine Annäherung an Europa vor fünf Jahren bei den Protesten auf dem Maidan ihr Leben verloren haben. „Europa“ spaltet und vereint zugleich. „Europa“ verwirrt mit seinen politischen Strukturen und der daraus resultierenden Bürokratie. „Europa“ lädt ein zum Austausch der verschiedenen Kulturen und zum Reisen ohne Grenzkontrollen. „Europa“, der zweitkleinste Kontinent, ist in jedem Fall ein abendfüllendes Thema.

Die Kulturinitiative Lehmensart freut sich auf einen informativen und anregenden Abend im Pfarrheim Lehmen und lädt ganz herzlich zu einem Vortrag und einer Gesprächsrunde mit Prof. (em.) Dr. Bernd-Peter Lange ein. Der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler stellt Thesen zum europäischen Grundgedanken und den aktuellen Herausforderungen vor. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Initiative „Pulse of Europe Koblenz“ am Donnerstag, 14. März 2019 statt und beginnt um 19.00 Uhr im Pfarrheim Lehmen, Hauptstraße 18. Für diese eintrittsfreie Veranstaltung ist keine Anmeldung im Vorfeld erforderlich. Einfach kommen und dabei sein.

Einlass 18:40 Uhr

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.