Heiße Samba Rhythmen in Lehmen

Traditionell findet alle 2 Jahre im Herbst ein folkloristischer Abend in der Töpferei von Ute Bruns statt.
Die Menschen, die Kultur, die Speisen und die Musik anderer Völker ein bisschen näher kennen zu lernen und live zu erleben, steht dabei im Vordergrund.
Olympia warf seine Schatten weit voraus und so war schnell klar, dass in diesem Jahr die brasilianische Gruppe „Timbalando Brasil“ bei uns in Lehmen gastieren sollte. Ein wunderschöner Tag mit allerbestem Altweiber-Sommer-Wetter versprach großartig zu werden. Ute Bruns Töpferei und gemütlicher Hof in Lehmen bildete dabei einen gelungenen Kontrast zu den Farben und Feuer Brasiliens.
3 Tänzerinnen und 2 Tänzer begeisterten das Publikum mit heißen Rhythmen, Lebenslust, zahlreichen, bunten und aufwendigen Kostümen und dem bekannten Kopfschmuck. In vier Auftritten wurden bei den Tänzen, Trommel Acts und Capoeira Darbietungen gezeigt, wie Lebensfreude funktioniert. Auch die Gäste wurden mit einbezogen und ernteten großen Applaus.

2016-09-17 Brasilianischer Abend

Zum Abschluss der Darbietungen erschien Edineuza Almeida Müller, die seit 1993 die Leitung von „Timabalando Brasil“ übernimmt, in einem grandiosen, aufwendigen Kostüm, das alles in allem alleine 25 kg wiegt. So muss Karneval in Rio sein!
Natürlich gab es auch brasilianische Cocktails und zum Essen Coxinhas, leckere, frittierte Köstlichkeiten, die zum Teil vegetarisch oder mit Fleisch gefüllt sind.
Abschließend lässt sich wohl sagen: Die Welt rückt ein wenig zusammen, an Abenden wie diesen. Lassen wir uns überraschen, welches Land Lehmensart in zwei Jahren zu Gast haben wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.